Den vollständigen Artikel vergrößern Sie jeweils durch Anklicken des Vorschaubildes am rechten Rand.

Leider dürfen wir Presse-Artikel der BZ und anderer Medien aus dem Hause BZV Medienhaus GmbH nur als Headline wiedergeben. Da die Artikel selbst nur mit einem kostenpflichtigen Abo zu öffnen sind, werden wir sie zukünftig nur noch per Newsletter an die B.I.-Mitglieder verteilen können. Ältere Artikel können von B.I.-Mitgliedern beim Schriftführer angefordert werden. Wir bitten für die Unannehmlichkeiten, die nicht in unserer Verantwortung liegen, um Nachsicht.


24.3.2018 - Kritik am interkommunalen Gewerbegebiet

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article213826111/Kritik-am-interkommunalen-Gewerbegebiet.html

ein Interview mit Edgar Vögel, Sprecher der BürgerInitiative SüdWest Braunschweig.

19.03.2018 - Bürgerinitiative will Industriegebiet stoppen (Quelle: regionalBS)

... und hier können Sie den Beitrag von Radio Okerwelle live vom und zum Informationsabend in Timmerlah vom 16. März 2018 hören:


26.02.2018 - Bürgerinitiative gegen das Gewerbegebiet - Info-Abend in Timmerlah (Quelle: BZ)

19.10.2017 - BI Kanaldörfer will sich gründen (Quelle: BZ)

Informationsabend in SZ-Üfingen – Interessierte Teilnehmer tragen sich in Adresslisten ein

17.10.2017 - Bewohner der Kanaldörfer wehren sich (Quelle: BZ)

Gründung der Bürgerinitiative in Salzgitter wurde beschlossen – „Braunschweig kann die geplante Fläche auf seinem Gebiet nur über SZ-Gebiete erschließen.“

10.08.2017 - Bürgerinitiative will geplantes Gewerbegebiet verhindern (Quelle: BZ)

Das größte Gewerbegebiet der Region könnte bei Stiddien entstehen. Eine Machbarkeitsstudie ist in Arbeit. – Klaus Werner von der B.I. SüdWest erläutert die Hintergründe

20.07.2017 - Pressemitteilung Gründung Bürgerinitiative Südwest-BS (Quelle: BZ)

17.05.2017 - Edgar Vögel zur Ratssitzung (BS) vom 16.05.2017

01.11.2016 - Ist das Industriegebiet bei Stiddien machbar ? (Quelle: BZ)

Eine Studie für das geplante Areal zwischen Braunschweig und Salzgitter soll Klarheit schaffen. – Niels Salveter (künftig im Stadtbezirksrat Timmerlah/Geitelde/Stiddien): „Unsere größte Befürchtung ist, dass sich dort atom-affines Gewerbe ansiedeln könnte.“