Schreib uns. Wir melden uns gerne bei dir.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Oder schreib etwas in unser Gästebuch. Einfach so.

Kommentare: 2
  • #2

    Oliver Betz (Montag, 07 Mai 2018 23:39)

    Es ist gut, dass die BI sich frühzeitig gegen dieses skandalöse Großprojekt formiert, welches zwar Arbeitsplätze und Gewerbesteuereinnahmen verspricht. Am Ende wird es aber die Landbevölkerung der betroffenen Dörfer ruinieren, den Steuerzahler viel Geld kosten und die Natur vergiften und zerstören. Stuttgart 21 sollte uns eine Mahnung sein. Inzwischen nehmen selbst die damaligen Protagonisten dieses Großprojekts Abstand davon und wollen sich ihrer damaligen Verantwortung nicht mehr stellen.

  • #1

    Undine Schönfeld (Freitag, 16 März 2018 09:17)

    Hallo liebe MitstreiterInnen, obwohl ich gestern nicht in Timmerlah dabei sein konnte, habe ich heute auf Radio Okerwelle einen guten Bericht mit Interviews gehört. Herzlichen Glückwunsch für die informative und fundierte Infoveranstaltung! Schön, dass viele Menschen in unserer Nachbarschaft bereit sind, mit uns den "großen" Stadtpolitikern etwas entgegenzusetzen! Selbstverantwortung ist doch ein großes Gut einer Demokratie! Immanuel Kant schreibt dazu: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines andern zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht aus Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. 'Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!' ist also der Wahlspruch der Aufklärung." Herzliche Grüße Undine